11/03/09 Osnabrück

Calvin mit allen Sinnen erfahrbar machen – wie das geht?!? Mit Überlegen wär ich nicht drauf gekommen, aber die Wirklichkeit in Osnabrücks Bergkirche hats mich gelehrt. Der Gemeindesaal, in dem der Vortrag stattfinden sollte, war schon eine Viertelstunde vor Beginn rappelvoll, und immer mehr Leute strömten – also hieß es: Umziehen in die ungeheizte Kirche. Gefühlte Temperatur: 3 Grad. Dick eingemummt in Winterjacken saßen die rund 120 Menschen dort und durchbibberten Calvins Leben. Eine Abendveranstaltung soll ja schließlich nicht (nur) Spaß machen, hätte der Reformator wahrscheinlich gesagt. Und: Früher bei uns gabs auch keine beheizten Kirchen! Was wiederum beweist: In Calvino Veritas!

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: