20/04/2009 Aachen

Aachen, Frère Roger-Straße

Aachen, Frère Roger-Straße

Wie nah dürfen Reformierte dem Papst kommen? Calvin hätte Abstand gewahrt. Der reformierte Christ und Taizé-Gründer Frère Roger nicht: Er hat bei der Trauerfeier für Papst Johannes Paul II. von Kardinal Ratzinger die Eucharistie bekommen. Auch ecumenical incorrect, irgendwie. Jedenfalls hat die Stadt Aachen eine Straße nach dem vor vier Jahren ermordeten Frère Roger benannt. Und in eben jener Straße hat – neben anderen Einrichtungen der evangelischen Kirche – die Evangelische Stadtakademie ihr Zuhause. Die wiederum zum Calvin-Abend einlud und überrascht war, dass statt der 17 Angemeldeten rund 40 Aachenerinnen und Aachener Interesse am Leben Calvins hatten.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: