16/09 Genf

Calvin-Plakat Genf

Calvin-Plakat Genf

Die Genfer, die trauen sich was: Während sich manche Kirchen nur ehrfürchtig dem großen Reformator nähern, ihn fast zum Heros stilisieren, blickt er in seiner ehemaligen Heimatstadt etwas versonnen – und mit Verlaub gesagt: etwas bedeppert – die Genferinnen und Genfer an. Ist das jetzt schon Heiligenbeleidigung oder Gotteslästerung? In dem Theaterstück, wurde mir erzählt, würde auch der „Fall“ des Ketzers Michael Servet behandelt. Und zwar so, dass nicht Calvin den Ketzer angezeigt habe, sondern ein Sekretär, noch schlimmer: Calvin habe die Anzeige verhindern wolen. Sollte das stimmen, wäre das ein besonders eklatante Beispiel von Calvin-Reinwascherei, die ihm wohl noch mehr gegen den Strich als diese Plakate gegangen wären.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: