09/05 Melanchthon würde die Süddeutsche lesen!

Ganz sicher: Spätestens von heute an hätte Melanchthon die Süddeutsche Zeitung gelesen.  Die klugen und weitsichtigen Kommentare zu den Missbrauchsskandalen hätten ihm imponiert, und in der Wochenendausgabe ganz besonders der Essay „Heilige Versteinerung“, in der Joachim Käppner die Geschichte des Zölibats schildert. Das darf eben nicht vergessen werden: Der Zölibat hat wenig mit Askese und viel mit kirchlicher Machtpolitik des Hochmittelalters zu tun. Mit Gewalt musste er gegen protestierende Priester durchgesetzt werden. „Fortan predigten Männer, die nicht wussten, wovon sie überhaupt sprachen, über Familie, Liebe und Leidenschaft… Frauen verschwanden aus dem Leben der Geistlichkeit, aus Partnerinnen wurden Objekte verbotenen Begehrens und verzweifelter Ablehnung.“ Was das mit der heutigen Diskussion zu tun hat? Folgendes: Weil der Zölibat als Waffe im Kampf zwischen Papst und Kaiser um das Abendland erfunden wurde, laufen der Kirche heute Tausende davon, die gute Geistliche wärden, aber nicht bereit sind, das neurotische Leben eines mittelalterlichen Bußpredigers zu führen; deshalb muss sich die katholische Kirche heute sehr berechtigte Fragen anhören, ob die Verwicklung kirchlichen Personals in die jüngsten Missbrauchsfälle nicht auch die Folge einer verqueren, ja buchstäblich mittelalterlichen Sexualmoral sei. “ Am Ende zitiert Käppner Luther, der den Zölibat als Werk „tyrannischer, verzweifelter Buben und Ursache allerlei erschrecklicher, greulicher Sünde“ bezeichnet.  Lesenswert!

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “09/05 Melanchthon würde die Süddeutsche lesen!”

  1. rg Says:

    den artikel habe ich auch gelesen und fand ihn klasse. alles nicht unbedingt neu, wenn man seinen deschner gelesen hat, aber das ja leider nicht ausreichend menschen getan … und leider leider auch nicht online verfügbar, sonder hätte ich ihn auf facebook weiter gepostet …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: