5/12 Vorsicht, Versuchung!

Jahre investigativer Recherche hat es gedauert, bis ich das „geheime Handbuch des Teufels“ auf den Festplatten der dunklen Mächte gefunden habe. Statt es über wikileaks bekannt zu machen, habe ich mich zu einer Veröffentlichung in Buchform entschieden; der Kösel-Verlag hat sich risikobereit gezeigt und das brisante Material nun an die Buchhandlungen ausgeliefert. Es geht um jenen Teufel, der auf diesem Bild harmlos aussieht, in Wahrheit aber sämtliche Kniffs kennt, wie man Menschen in Versuchung führt und so vom rechten Pfad abbringt.Wer das Buch liest, wird schnell merken, wie sich DUNKELVATER der Menschen bemächtigen will. Gleichzeitig wird deutlich, wie man seinen mal geschickten, mal plumpen Versuchungsversuchen widerstehen kann.

Es ist anzunehmen, dass die teuflischen Mächte alles versuchen, um das Buch zu torpedieren. Deswegen der gute Rat, es sofort zu kaufen beim Buchhändler Ihres Vertrauens – oder aber im Birnstein-Bestellshop. Am besten gleich mehrere Exemplare bestellen – ein sinnvolleres Weihnachtsgeschenk werden Sie nicht finden!

Dem Teufel ein Gesicht gegeben hat die Bremer Illustratorin Anne Rieken; aus vielen Einzelinformationen rekonstruierte sie ein Phantombild, das dem wirklichen Teufel sehr nahe kommt. Eine Bewegungsstudie finden Sie, wenn Sie auf das obige Bild klicken.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “5/12 Vorsicht, Versuchung!”

  1. Peter Kühn Says:

    Was kann ein Buch mehr erreichen, als dass es den Leser nach nur wenigen Seiten fesselt und nicht mehr los lässt. Dieses Buch hat das bei mir erreicht. Die Leichtigkeit und der humorvolle und scheinbar leicht verständliche Schreibstil lassen einen nicht mehr los. Die Tipps zum Lesen, Hören und Sehen, wie auch im Besonderen die Hoffnungsworte und die Karikaturen geben diesem Handbuch der Versuchungen ein zusätzliches humorvolles und spanendes Element zu gleich. Ich würde nicht sagen, dass man das Buch, das sicher mit einem Augenzwinkern geschrieben ist, nicht ernst nehmen sollte. Es lohnt sich für jeden, dieses Buch zu bestellen und zu lesen! Mich persönlich hat es sehr begeistert und sowohl zum Nachdenken als auch zum Schmunzeln angeregt. Das Buch hält was die Ankündigung und Beschreibung hier im Blog verspricht!

  2. Erwin Hilbert Says:

    Lieg ganz entspannt in der Pofe und lese von dem unentspannten Meisner und der Ausgrenzung eines Fortgeschrittenen. Ich denke es wird höchste Zeit für „Papst Eduard I.“ (Uwe wird es verstehen)
    Ich bin übrigens gleich am ersten Tag meiner damals in HH begonnenen Diakonenausbildung mit dem Regens derart aneinandergeknallt, dass ich sofort mit der Ausbildung aufgehört habe. Diese Arroganz ist kaum zu ertragen….
    Bleibt nur zu hoffen, dass der „Kollege“ Schwikart die richtigen Schuhe an hat und weiter nach vorn schreitet. Das wünsch ich ihm von Herzen!
    Erwin Hilbert
    Buchautor (Eduard Kratzfuss)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: