01/02 Philosophie in der Bibel

Paulus predigt in AthenGlaube und Philosophie: Gegensätze? Könnte man meinen, stimmt aber nicht. Denn die christliche Theologie nahm schon im ersten Jahrhundert viele Impulse der Philosophen auf. Einen „reinen“, von anderen Geistesströmungen verwahrten Glauben, gab es nie. Die Philosophie hat sich sogar auf den Seiten der Bibel niedergeschlagen. Mehr dazu im Sonntagsblatt. Auch dort zu lesen: Warum der Philosoph Michael Conradt gleichzeitig glauben und zweifeln kann.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

3 Antworten to “01/02 Philosophie in der Bibel”

  1. Claudia Sperlich Says:

    Das Sonntagsblatt hat Kohelet übersehen. Tztz… mein Lieblingsbuch.

  2. Herz und Kopf: So teilen andere auf « Theomix Says:

    […] habe ich von Uwe Birnsteins Blog. Der ist nicht in der Blogroll und ist dennoch einen Hinweis wert! Wie auch seine […]

  3. rotegraefin Says:

    Meine Güte, da ist doch immer noch Thomas der Zweifler, der erst zufrieden war zu glauben, wenn er in die Wunden schauen konnte.
    In der heutigen Sicht klingt das vielleicht sadistisch, ist es aber nicht, weil es um reale und schon zugefügte Wunden geht und das der Tod nicht das letzte Wort hat, dieser Glaube kann durch viele Erfahrungen hindurch immer neu gewonnen werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: